VITA WERNER COMPES

Der gebürtige Düsseldorfer studierte bei den Professoren Martienßen-Lohmann, Paul Lohmann, Mario del Monaco, D.Fischer-Dieskau und Elisabeth Schwarzkopf.

Preise:
1969 Storm-Preis, Düsseldorf,
1969 u.1973 Förderpreis der Stadt Düsseldorf.
1975 erster Preis der Tenöre beim
CONCORSO INTERNATIONALE GIOVANI ARTISTI LIRICI, MONTEPULCIANO
1975 GROßES STIPENDIUM des Landes NRW zum Studium bei Mario del Monaco.
1978 mit Zubin Mehta und dem
ISRAEL PHILHARMONIC ORCHESTRA Konzerte in ISRAEL.
2004 Opern-Konzerte und TV-Produktion des Mozart-Requiems in Salvador (BRASILIEN).
2005 TV-Konzerte mit Beethovens NEUNTER in Tokio (JAPAN).
2007 Konzert-Tournee CHILE .

Auf Tonträgern zu hören:
Die "DICHTERLIEBE", die "WINTERREISE","CARMINA BURANA" und bei EMI-Elektrola " Die Herzogin von Gerolstein".

Festspielteilnahmen:
Ludwigsburger Festspiele, Münchner Opernfestspiele, Bad Hersfelder Festspiele, Wratislava Cantans, Tel Aviv Opernfestival, Festival Dijon, Sommerfestival Strasbourg, Festival di Bolzano, Flandern Festival, Kasseler Musiktage, Schloßfestspiele Herrenhausen, Festlicher Sommer in der Wies, Frankfurter Feste, Weilburger Festwochen, Rheingau Festival, Berliner Festwochen und Ruhrfestspiele Recklinghausen.